Assets in Unity einbinden

Jetzt legen wir richtig los

Nachdem wir die Grundsteine für unsere Augmented Reality-Enwicklung gelegt haben, widmen wir uns den richtig spannenden Dingen. Jetzt erstellen wir die Augmented Reality-Anwendung für Tinprin. Wie gesagt, Tinprin hat entweder mit leeren Tintenpatronen oder einem Papierstau zu kämpfen. Genau genommen haben wir als Benutzer damit zu kämpfen. Schon bald wird uns die Microsoft HoloLens auf eine sehr innovative Art und Weise dabei unterstützen, Tinprins Probleme zu lösen.

Wie gehen wir an die Sache ran?

Wir erstellen zunächst ein 3D-Objekt von Tinprin, das die Grundlage für die Objekterkennung bildet. Danach basteln wir uns ein Menü und einen Cursor für die Microsoft HoloLens. Obendrauf packen wir eine Animation von Tinprin. All das importieren wir in Unity und binden es für unsere Problemlösung ein. Los geht’s!